Gruppenreise: Israel – Palästina

12 Tage unterwegs im Heiligen Land 

  1. Tag: Frankfurt – Tel Aviv
    Flug von Frankfurt a.M.  19:30 Uhr nach Tel Aviv mit ELAL.
  1. Tag: Tel Aviv – Netanya – Nazareth
    00:40 Uhr Ankunft in Tel Aviv und Empfang durch die Reiseleitung. Kurzer Transfer nach Netanya und Zimmerbezug im Hotel in Netanya. Am späten Vormittag Fahrt nach Cäsarea Maritima, schönste Mittelmeerstadt zur Zeit Herodes der Große, der Statthalter und der Byzantiner und der Ort der Gefangenschafts  für den Apostel Paulus auf dem Transport nach Rom. Rundgang über das Ausgrabungsgelände und Halt am Aquädukt. Weiterfahrt zum Hotelbezug für 4 Nächte in Nazareth.
  1. Tag: Magdala – Tabgha – See Genezareth
    Fahrt zum Besuch der heiligen Stätten am See Genezareth: durch Magdala, die Heimat der Maria Magdalena; auf den Berg der Seligpreisungen, den Ort der Bergpredigt, anschließend Busfahrt hinunter nach Tabgha, der Stätte der Brotvermehrung mit den herrlichen byzantinischen Fußbodenmosaiken, und zur Primatskapelle. Mittagspause am Seeufer und anschließend Fahrt nach Kapernaum mit den Überresten der alten Synagogen und der byzantinischen Kapelle beim Petrushaus. Bootsfahrt auf dem Galiläischen Meer. Rückfahrt über Kana, den Ort des Weinwunders, nach Nazareth.
  1. Tag: Nazareth – Akko – Haifa
    Rundgang, u. a. zur Verkündigungsbasilika und zur Josefkirche mit der Wohngrotte der Heiligen Familie und den vielen Reliquien aus früheren byzantinischen Kirchen sowie zur Gabrielkirche mit dem Marienbrunnen. Danach Fahrt nach Akko, die Hafenstadt der Phönizier, Kreuzfahrer und Türken: Gang durch die unterirdischen Kreuzfahrerhallen und zum Hafen. Weiterfahrt über Haifa, Israels größte Hafenstadt, mit kurzem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Persischen Gärten und dem Bahai-Tempel. Rückfahrt zum Hotel.
  1. Tag: Safed – Cäsaräa Philippi
    Am Morgen Fahrt nach Safed: Besuch einer sephardischen und einer aschkenasischen Synagoge mit ihren traditionellen Unterschieden sowie Spaziergang durch das Künstlerviertel. Weiterfahrt nach Cäsarea Philippi an einen der Quellflüsse des Jordan, den Banjas mit den Ruinen der Hauptstadt des Philippus, Sohn Herodes d. Gr., eine Gegend in die auch Jesus mit seinen Jüngern kam. Besichtigung der Ausgrabungen und kurze Wanderung zum Wasserfall. Rückfahrt zum Hotel.
  1. Tag: Beth Shean – Jericho – Jerusalem
    Fahrt nach Beth Shean, einst größte römisch-byzantinische Stadt im Nahen Osten, mit Besichtigung der Ausgrabungen. Weiterfahrt durch das Jordantal zur Palmenoase Jericho unterhalb vom Berg der Versuchung. Gang über den Ausgrabungshügel der wohl „ältesten Stadt der Welt“. Fahrt durch die Judäische Wüste hinauf nach Jerusalem mit einem ersten Blick auf die Stadt. Hotelbezug für 6 Nächte in Bethlehem.
  1. Tag: Bethlehem
    Besuch der Geburtskirche mit der Geburtsgrotte am Manger-Platz (Mt 1, 18-25, Lk 2, 1-7). Anschließend Möglichkeit für eine Begegnung mit palästinensischen Christen. Fahrt zum Hirtenfeld in Beit-Sahour, wo die „frohe Botschaft“ zuerst vernommen wurde, und danach Besuch einer Olivenholzschnitzerei. Rückfahrt zum Hotel.
  1. Tag: Masada – Totes Meer
    Ausflug durch die Judäische Wüste an das Tote Meer, den salzhaltigsten See und tiefsten Punkt der Erde, ca. 420m unter dem Meeresspiegel. Fahrt zur Besichtigung der Essenersiedlung Qumran mit Blick auf die Höhle der berühmten alttestamentlichen Schriftrollenfunde. Besichtigung der Herodesfestung Masada mit Seilbahnauffahrt und geführtem Rundgang auf dem Plateau zu den freigelegten Ruinen des Palastes, der Lebensmittelager, Zisternen, Badeanlagen und zur Synagoge; anschließend Fahrt zum Baden im Toten Meer. Rückfahrt.
  1. Tag: Jerusalem
    Fahrt auf den Ölberg: Besuch der Himmelfahrtskapelle und der Pater-Noster-Kirche, wo Jesus seinen Jüngern das Vater-unser gelehrt haben soll. Spaziergang den Palmsonntagsweg hinab zur Kapelle Dominus Flevit, zum Garten Gethsemane mit den uralten Olivenbäumen und zur Kirche der Nationen. Anschließend kurze Fahrt zum Berg Zion: Besuch von St. Peter in Gallicantu mit dem Gefängnis Jesu und der römischen Treppe, Dormitioabtei, Abendmahlsaal (Mk 14, 12-26; Apg 1, 13), Davidgrab und Grab von Oskar Schindler. Spaziergang durch das Zionstor in das Jüdische Viertel u.a. entlang dem römischen Cardo bis an die Klagemauer. Rückfahrt zum Hotel.
  1. Tag: Jerusalem
    Fahrt zum Stephantor: Gang in die Altstadt zur Kreuzfahrerkirche St. Anna und zum Teich Bethesda sowie entlang der Via Dolorosa mit den 14 Stationen des Kreuzweges Jesu bis zur Grabeskirche mit dem Berg Golgatha. Anschließend Möglichkeit zum Besuch der deutschsprachigen Andacht (12:00 Uhr) in der Erlöserkirche. Danach freie Zeit für einen Bummel über den orientalischen Bazar. Rückfahrt zum Hotel.
  1. Tag: Jerusalem
    Fahrt in die Jerusalemer Neustadt: Besuch im Israel-Museum mit dem Modell von Jerusalem und dem Schrein des Buches. Weiterfahrt zum Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem mit dem weltweit einzigartigen Museum. Anschließend Fahrt zum Hadassah-Krankenhaus zum Besuch der Synagoge mit den berühmten Chagall-Fenstern, welche die zwölf Stämme Israels darstellen. Rückfahrt durch das Klostertal En Karem zum Hotel.
  1. Tag: Tel Aviv – Frankfurt
    Transfer zum Flughafen von Tel Aviv und Rückflug.

(Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

Termin:  06.09. –  17.09.2020
Reisepreis:   € 2440,-  im DZ              € 2920,- im EZ

Leistungen:

  • Flüge inkl. Bordservice, Flughafen- und Sicherheitsgebühren;
  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in lan-destypischen sehr guten Mittelklasse-Hotels,
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen);
  • fachkundige deutschsprachige Reiseleitung vor Ort;
  • Eintrittsgelder laut Programm;
  • Transfers,
  • Rundfahrt und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus laut Programm; Karten- und Informationsmaterial.

Nicht enthalten:

  • Trinkgeld, Getränke, persönliche Ausgaben, Kerosinzuschlagserhöhung, Begegnungsspende.
  • Einreisebestimmung Israel: Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen noch mindestens 6 Monate, über das Reisedatum hinaus, gültigen Reisepass. 

Hotels:
https://www.zyvotel.com/residence-netanya  (1 Nacht)

https://www.danhotels.com/NorthHotels/MarysWellNazarethHotel  (4 Nächte)

http://www.bethlehemparadise.com/    (6 Nächte)

Trekking im Makalu Barun Nationalpark mit Mera Peak Besteigung

Die Besteigung des Mera Peak (6.461 m)  verlangt klettertechnisch keine besonderen Fähigkeiten. In Verbindung mit der Höhe ist gilt es allerdings sich der enormen Anstrengung bewusst zu sein. Der lange Anmarsch zum Basislager ermöglicht aber eine gute Akklimatisierung und somit die Aussicht auf eine erfolgreiche Besteigung. Trekking im Makalu Barun Nationalpark mit Mera Peak Besteigung weiterlesen